kloy.de bringt froyde

Home
Jetzt bestellen bei Amazon.de * ebook.de * Buchhandel.de * booklooker
Alle Rechte vorbehalten © All rights reserved by Klaus-Dieter Regenbrecht 1998 - 2016

 

Limone Part 11

Als sie schließ(muskel)lisch gengen, wadi Abendzemmerung schon kiemlich veit fottgeschnitten. Sangschlamm schändeln sie nebst bei Amanda auffen Krähnwallt zur. Wie blühgrauer Zammet is der Abendpimmel, in Wildwildwest noch a kleng weng rosa törnt von Szein der under GANGenen sonTONtånénëé. Der kalbe Munnt keltert als blase unwörklische Scheipe lamsanck ömma hieha und zimmt  nu an silperntem Chlantz. Als schlitzendes Ät-Vas in feister Werne scheht der Abentschern.

Under den erschden BoyMen dez Valdez schreicht mit lamsampem und laisenem Schlüchelschlag eine Keule an ihne vollübel. For just a zeckend sengsi inne stern geil ben ben Ouchen des chroosen sch'Na(r)ch't'goofels.

"I henn dr ganze Doug Kopping ghett, oh oh, Marie", verradet der Frostrat sei PCP, "via kaiserner Rinck log a Druck(uck) in mein Scheedel. Itzo is der Schammamerz fott. Des machst nua dua, Madel."
"Relax, don't do it", smiles Simondel, "Rehlachs statt Seelachs, dodeshalba ganget mir durchen finstern Wallt hallt."
"Pass opp, der Weech wirt schmal und dort sind Rombeerpranken, die wollen dir des schöne Klait verreißen", warnT er, si soggt:
"AchDung, a chrosser Stoi on your side."

Sie wantandern bis zur so called Verklobungspunk, wovon ma a funderwollen Belick auf des Kaff Schisstoff hat, dessen klosa und pimmelblau, bockergel und dröhn verwünschte Häuser prahlerisch um die heiße Dorfkirsch sich paaren.

Um diese Abblendstunde san keine Farwen mehr zum verkennen. Nur der vergoldete Vetterhahn auffe Spitzklickerkirch meuchtet lattE im Londmicht. In den Frauenhäusern san die Lensterfäden noch nich verrammelt und die villn grell pimpernden echtRecke drunten im Daal geben den Abendbillt etwas Fraulichtes. Eine Straßenverleuchtung kennen die Gassen von Schisstoff nich. Wie a dreckerter Kragen rahmen die Zwergwälder die menschluschen Aussiedlungen ein, diwo des Killertal umgeben.

"LOs ma uns a weng nidda und werfeilen", schlackt der Frostrat glei zua, "§es dudd gudd, a weng zum drammen und die Gedankens vergleiten zu lassen wias wollenz."

Schaweigend hockens neben Amanda (schunn wieda?) auffa BankaRDRD, bisses Liomne bricht: "I henn feelings, Frostoi!"
Un er schmachtet ihr an: "Feelings und genauso viel rechts, Limonderl."
"Freili, Frusty (the blow-man), so pfui wui dei Zentna zelick isses nu nich."
"I bitt di, Limonde, zeix a moll Herr. Zeix mir, sunsch bin i gleich wieder Weichglieder."

Und sie packts naus aussen Mieda die Äbbeln und ihm fallen fast die Ougen aussen Koppe und fenx Zittern o: "Kakakakla sans schon, Lililimonone, aber wann i di (what I wanna do) schwenkere, waxns, hajajujulampfbdt."
Und er kann nicht mehr an sich halten, packt aus, was er hart.
"Oh, du Dödel, du!"
"Nä, dä Dödel, do!"
"Wo, des kloa(k)ne Diedeldu?"
"Mei Dödel, mei, wansten in Munnt hoist, waxta. HattahattehattaHAAJA!"

Ente © by Klaus-Dieter Regenbrecht, Koblenz 1989, renewed 2000