Home
Jetzt bestellen bei Autorenweltshop *
Amazon.de * Buchhandel.de * booklooker
Alle Rechte vorbehalten İ All rights reserved by Klaus-Dieter Regenbrecht 1998 - 20
23 

Romantische Liebe

Romantische Liebe: So reich an Freud ihr Schatten

Inhalt:
Introduktion: Romantische Liebe
Präludium mit Romeo und Julia und dem jungen Werther
Exkurs: Erzählerfigur, Erzählkonfiguration

Benedict Franz Xaver von Baader
Vita
Werk
Erotische Philosophie
Exkurs: Amor und Psyche
Vierzig Sätze aus einer religiösen Erotik
Rezeption/Briefe

Karl-Friedrich Forberg
Vita
Exkurs: Atheismusstreit
Werk
Hermaphroditus
Rezeption/Briefe

Friedrich Wilhelm Basilius von Ramdohr
Vita
Exkurs: Der Ramdohr-Streit
Werk
Venus Urania
Rezeption/Briefe

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Vita
Werk
Rezeption/Briefe

Friedrich Ludwig Zacharias Werner
Vita
Werk
Exkurs: Essay Werners über das „menschliche Leben“
Rezeption/Briefe
All You need is Love

Zettelkasten ungenutzter Zitate
Postscriptum, dystopia (museo d'amore antico)
ChatGPT: Essay on Baader and Werner
Kurzbiografien
Bibliografie
Personenregister

Pressetext

Die romantische Liebe ist immer noch die Wunschvorstellung vieler Menschen. Auch die Geistes- und Naturwissenschaften, von der Philosophie bis zur Biochemie, die den Menschen zum Forschungsgegenstand haben, befassen sich intensiv mit ihr. Einig ist man sich, dass ihr Ursprung tatsächlich in der Zeit der Romantik liegt.

Wie aber liebten die Romantiker und Romantikerinnen, was dachten die zeitgenössischen Dichter und Denker über die Liebe? Der Essay versucht die Frage zu beantworten, indem fünf hochinteressante Persönlichkeiten der romantischen Epoche und ihre Schriften vorgestellt werden: Franz von Baader (1765-1841), Karl Friedrich Forberg (1770-1848), Basilius von Ramdohr (1757-1822), Friedrich Schleiermacher (1768-1834) und Zacharias Werner (1768-1823).

Unsere Vorstellung von Romantischer Liebe ist, wenn man so will, romantisch in eben unserem heutigen Sinne. Für die Frühromantiker und ihre Zeitgenossen war die romantische Liebe mit Ehe verbunden, auch wenn sie nicht bürgerlich verstanden wurde und nicht unauflösbar war, und mit Kindern. Sie war mit Religiosität und Spiritualität verbunden und mit Mysterien. Sie war wesentlich umfassender jedenfalls als eine rein emotionale, sinnliche oder sexuelle Zweierbeziehung.

Der Essay befasst sich aber auch mit aktuellen Entwicklungen und den Ergebnissen neuer Forschung, so hat Regenbrecht ChatGPT einen kurzen Ausatz zu Baader und Werner verfassen lassen. Mit viel Liebe wird hier facettenreich überraschendes Material zusammengetragen und kommentiert: Lassen Sie sich entführen in die Welt der romantischen Liebe.

Klaus-Dieter Regenbrecht
Koblenz, im Dezember 2022

İ 2023 by Klaus-Dieter Regenbrecht 

 
 

 

 

kloy.de bringt Froyde